Schere oder Welle?

---> Wo ist das?

March 22nd, 2008 Latitude: 50.936336581008185N Longitude: 6.952199935913086E

Dass einem die Tasche geklaut wird, ist nicht schön – vor allem, wenn Laptop, Kamera und anderes, vermeintlich unentbehrliches für’s Leben unterwegs mit abhanden kommen. Langsam aber sicher kaufe ich mich auf den vorherigen Bestand zurück – immerhin waren in der Tasche Notwendigkeiten. Wo möglich, wird die Verbesserung genommen. Eines der Verluststücke war mein treues Victorinox Swiss-Tool eine Art Schweizer Offiziersmesser auf Koks, der beste Werkzeugkasten, der je in eine Damen-Handtasche gepasst hat. Vor etwa 20 Jahren (ja, ich bin inzwischen so alt…) in München bei einem Waffenhändler gekauft, hat es mich bislang überall dahin begleitet, wo ich es letzendlich gebraucht habe. Jetzt dient es einem anderen Herren – und ich hab’ mir Ersatz beschafft.

Victorinox Swisstool

Dabei war dann zu entscheiden ob ich das Modell mit Wellenschliff-Klinge oder lieber eines mit Schere nehmen sollte. Wellenschliff oder Schere? Ich hab’s gemocht, das wellengeschliffene Messer. Hatte ich die Schere vermisst? Würde das normale-geschliffene Messer ausreichen? Am Ende war’s relativ einfach: 20 Jahre mit der Welle – dann werd’ ich jetzt mal 20 Jahre mit Schere unterwegs sein. Mal sehen, was man noch so alles abschneiden kann…

Kommentar kommentieren!