Beim Schuhmacher in Patan

October 12th, 2007 Latitude: S Longitude: E

2007-10-10_12-19-28_Katmandu_Nepal Getting my shoes fixed at a local shoemakers shop in Patan, Nepal. 20 Minutes later, the only recently bought but already broken pair of Merrell shoes looked better than ever.

“Was ist denn der Hauptunterschied zwischen einem Schuhmacher in Deutschland und hier in Nepal”, wollte Deepak wissen, der mich auf seinem Motorrad mitgenommen hatte zum Schuhmacher in Patan. Na, am meißten vielleicht, dass unsere Schuhmacher nicht mehr auf dem Boden sitzen. Und vielleicht auch, dass der Beruf des Schuhmachers am aussterben ist. Und vielleicht auch, dass bei uns eine 20-minütige Reparatur inklusive komplett Politur und Aufarbeiten der Schuhe nicht nur 60 €urocent kostet? Schumacherpreise sind am unteren Ende der Preisschere in diessem Land. Manche Dinge sind fast so teuer wie bei uns in Europa, vor allem Güter und Dienste, die sich die Oberschicht und die Besucher leisten wollen. Andere bleiben bezahlbar für die Allgemeinheit, als Besucher bezahlt man dann eine Art Ausländer-Aufschlag, siehe meinen Besuch beim Friseur, für den ich fast das 10-fache bezahlt habe dessen, was man im Allgemeinen dafür bezahlt. Oder die Taxipreise, die für uns gerne mal ein ungenau vielfaches dessen kosten, was ein Nepalese bezahlen würde.

2007-10-10_12-17-14_Katmandu_Nepal

Eines allerdings war genau gleich: Die Art, sich über den Schuh zu beugen, den Leim einzustreichen in den vorher aufgerauhten Spalt zwischen Sohle und Leder, einen Faden mit einem scharfen Spatel abzutrennen, der Geruch in dem kleinen Raum, die gelbbraune Farbe, all das erinnerte mich an den alten Schuster in meinem Heimatdorf.

Kommentar kommentieren!