Ponton-Benz im Wohnzimmer

---> Wo ist das?

April 18th, 2007 Latitude: 16.564077N Longitude: 104.749359E

Beim Gang durch die Strassen Savannakheths bieten sich dem Besucher detallierte Einblicke ins Familienleben: Das Wohnzimmer ist ebenerdig, zum Trottoir hin in der Regel vollständig offen, am hinteren Ende die Wohnzimmerwand mit einem dauerlaufenden Fernsehapparat, alternativ der Musikanlage, gerne auch beides. Die calvinistische Offenheit der Holländer (weitesgehend Durchblick von der Straße in den Hinterhof) ist diskret gegenüber den Einblicken, die man in den meisten Vierteln Savannakheths geboten bekommt.

In diesen Wohnzimmern wird versammelt, was von Wert und Bedeutung ist: Die Familie, der Fernseher, das Fahrzeug. Je nach Einkommen ist es das oder die Fahrräder, der Pick-up-Truck oder, wie wir zu unseren großen Freude entdecken konnten, Papas Benz.

2007-04-15_14-48-09-Savannaketh-Laos

Automobilistisch sind die Spuren der ehemaligen französischen Kolonialmacht längst weggerostet. Einige, wenige “Citroen 2 CV” oder “Renault 4”, nicht einen Peugeot 504, wie sie im Strassenbild vieler (West-) afrikanischer Städte noch unterwegs sind. Statt dessen: Hyundai, Toyota, Kia, gerne auch friedlich vereint: “Good car. Toyota. Engine is Nissan. Strong. Very Good!”.

Massenhaft chinesische Motorrädchen – und: Mercedes aller Altersklassen. “You are from Germany?” “Yes! You know it? – Football! And Mercedes!” Der gemeine Deutsche ist stolz auf sein Land – und dessen Ambassador-Products

Kommentar kommentieren!